Erfahrungsbericht über Meditationsseminar – 02.-04. 06. 2019 📷

Das Seminarprogramm fand in Sri Lanka Maha Vihara Temple, Schneverdigen statt.

Herr Upul Nishantha Gamage hat unter der Aufsicht des ehrwürdigen Bhante Dr. Punnaratana die Mediationübungen geleitet. Insgesamt 7 Teilnehmer haben an den einzelnen Meditationsübungen teilgenommen.

Die Teilnehmer haben das vegetarisches Essen selbst zubereitet und auch das Dana für die Sanga. Das Seminar war kostenlos und wurde auf Spendenbasis finanziert.

Ein Seminartag begann um 6:30 Uhr mit eine Buddha-Ehrerweisung.
Danach haben alle Teilnehmer sich in der Meditationhalle gesammelt und es gab angeleitete Gruppenmeditationen. Der Tagesplan hat noch weitere Meditationen enthalten: Gehmeditationen, Arbeitsmeditationen, Individualmeditationen.

Jeder Tag endete mit einer Diskussion über die Meditationspraxis, bei der die Teilnehmer ihre Erfahrungen austauschen und Fragen an Herr Upul stellen konnten. Die Diskussionen waren in englischer und singhalesischer Sprache. Für die deutschen Teilnehmer wurde übersetzt.

Am vorletzten Tag hat Herr Upul eine besondere Metta Meditation (Liebende Güte Meditation) angeleitet. In der Diskussion sprach Herr Upul über "Vergebung" und wie man richtig vergibt und wie man richtig um Vergebung bittet. Dieser Tag endete mit Rezitation von "Karaneeya Metta Sutta" in Pali angeleitet von Bhante Dr. Punnaratana und in Englisch angeleitet von Seminarteilnehmerin Claudia Krüger.

Ein weiteres Highlight des Seminars war der achtsame Spaziergang durch die Heide am letzten Tag mit allen Teilnehmern des Seminars sowie Besuchern des Tempels.

Am Ende des Seminars fand eine längere Zusammenfassung und ein Austausch statt, in dem Herr Upul sprach über:

  1. gesunde Toleranz.
  2. Beim Meditieren geht es darum, den eigenen Geist zu entwickeln und zu kultivieren, um weise über die eigenen Grenzen hinausgehen zu können.
  3. Die Notwendigkeit von Herausforderungen, um zu Erwachen.

Dieser Austausch rundete ein wunderschönes Seminar und heilende Meditationstage ab.