Autoren-Archive: Redakteur

Über Redakteur

Roland Lippert

Liebe Freunde und Bekannte,

wir möchten ihnen eine kurze Vorausschau auf ein viertägiges Silvestertreffen am Jahresende in der Maha Vihara geben. Der Jahreswechsel ist immer eine schöne Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich in einer vertrauensvollen und friedvollen Umgebung zu erholen.

Wir beginnen am 29. Dezember 2019 gegen 18 Uhr mit einem Abendessen, und beenden die gemeinsame Zeit am 1. Januar 2020 um 12 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Täglich werden feste Programmpunkte angeboten:

  • 9:30 bis 11:30 Uhr und 19:00 bis 21:00 Uhr eine gemeinsame Meditation
  • achtsamer Nachmittagsspaziergang durch die Heide

Zum Jahreswechsel findet ein Sonderprogramm statt. Die Zeit von 23:00 Uhr am 31. Dezember bis 01:00 Uhr am 1. Januar widmen wir dem Weltfriedensgebet und der Metta-Liebe und Freundlichkeit-Meditation.

Die täglichen Mahlzeiten werden im Vihara angeboten. Übernachtungsmöglichkeiten im Zentrum sind vorhanden. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden. Die Teilnahme am Programm ist für alle Gäste freiwillig, alle Kosten werden auf Spendenbasis gedeckt.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Mögen Alle Wesen glücklich sein!

Ihr Maha Vihara Team

Mit dem Poson-Fest feiern wir alljährlich am ersten Vollmond Tag im Juni die Einführung des Buddhismus in Sri Lanka. Im 3ten Jahrhundert vor Christi Geburt. brachte der ehrwürdige. Mahinda, Sohn von Kaiser Ashoka, die Kunde vom Buddhismus nach Sri Lanka. In diesem Jahr wollen wir die Feier mit einem Meditationsseminar unter Anleitung von Bhante Punnaratana verbinden. Auch diejenigen Personen, die noch keine Erfahrung mit Meditation haben, sind hierzu herzlich willkommen. Es werden verschiedene Formen der Meditation geübt. Hierbei wechseln sich Sitzen, Gehen und leichte Körperübungen ab. Während der Meditation besteht die Möglichkeit auf einem Stuhl zu sitzen, außerdem ist es ebenfalls möglich, nur an einzelnen Meditationszeiten teilzunehmen.

Samstag:

10.00 – 12.00 Uhr                  Einführung in die Meditation

12.00 – 15.00 Uhr                 Mittagessen und Pause

15.00 – 16.00 Uhr                  Achtsamer Spaziergang

16.30 – 18.30 Uhr                  Meditation

18.30 – 19.00Uhr                   Abschlusszeremonie

Sonntag:

09.30 – 11.30 Uhr                  Meditation

11.30 – 12.00 Uhr                  Mittagszeremonie

12.00 – 14.00 Uhr                  Mittagsbuffet und Pause

14.00 – 15.00 Uhr                  Vortrag und Rezitation zum Poson-Fest

                                               Abschlusszeremonie

15.00                                      Tee und Kuchen

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für Mittagessen und Getränke ist gesorgt, um eine Spende wird gebeten.

Ihr Maha Vihara Team

Liebe Freunde, liebe Bekannte,

am 12. Mai 2019 haben wir im Maha Vihara das Vesak Fest gefeiert. Vesak ist das weltweit wichtigste buddhistische Fest. Gefeiert wird die Geburt Buddhas, seine Erleuchtung und sein Erlöschen (Eingang ins Parinirvana).

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen starteten die Festlichkeiten um 9 Uhr mit einer von Bhante Dr. Seelawansa (Wien) geleiteten Meditation. Alle Gäste fanden sich danach in der Buddha-Halle ein, um gemeinsam diesen Tag zu feiern. Bhante Punnaratana erinnerte hierbei nochmals an die traurigen Ereignisse vom Ostersonntag auf Sri Lanka.

Darauf folgte die Mittagessen-Zeremonie und Essensgabe (Dana) für die Mönche und die Nonne. Anschließend gab es ein Mittags-Buffet für die ca.60 Gäste. Wer wollte nahm nach dem Essen an einem achtsamen Spaziergang durch die Heide teil.

Um 15 Uhr begann die Eröffnung der offiziellen Feierlichkeit mit einer Begrüßungsrede von Bhante Punnaratana, dem spirituellen Leiters des Zentrums. Neben allen teilnehmenden  Mönchen (Bhante Dr. Seelawansa, Bhante Gunananda) wurde auch die erst kürzlich in Sri-Lanka ordinierte Nonne (Tisaranee) vorgestellt.

Einige Worte über Vesak und seine Bedeutung für die Buddhisten in aller Welt folgte der Hinweis auf dem am selben Tag stattfindenden Muttertag. Insbesondere das Üben der Dankbarkeit  stellt hierbei eine wichtige Parallele zu gelebtem Buddhismus dar. Nach den allgemeinen Hinweisen auf die nächsten Veranstaltungen in der Maha Vihara, wie z.B. dem Poson-Fest am 16.06.2019, sprach Bhante Dr. Seelawansa.

Auch er wies nochmal explizit auf die Bedeutung der Mutter hin unter Bezugnahme auf Buddhas Mutter, deren wichtige Rolle er nochmals hervorhob. Ein weiteres Thema war die Flucht in Fanatismus, die sich in seiner jüngsten Ausprägung in den schrecklichen Anschlägen zeigte. Seine liebevolle positive Art konnte Bhante Seelawansa trotz der traurigen Ereignisse auch hier vermitteln.

Die Ansprache von Bhante Gunananda richtete sich an die sri-lankische Gemeinschaft und wurde in Sinhala gehalten. Die aus Hannover angereiste Nonne Tisaranee sprach darüber, wie sie aus Krankheit und Leid durch Buddha zur eigenen Stärke zurückgefunden hat und berichtete, wie die vor kurzem erfolgte Ordination ihr zusätzliche Kraft verliehen hat.

Als letzter Redner richtete der Vorsitzende Dr. Samarawickrama Dankesworte an alle Gäste. Er appellierte nochmal an alle Unterstützer und Interessierten der Maha Vihara, dass jede Hilfe willkommen sei und legte u.a. die Besonderheiten des Vereins dar.

Der Abschluss um 16.00 Uhr mit Segnungen und anschließendem Tee und Kuchen rundete einen wunderschönen Tag ab.

Mit Metta

Ihr Maha Vihara Team

Impressionen des Vesak Festes (Film)